Unterricht

Allgemeines

Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass sich das Erlernen eines Musikinstrumentes positiv auf die Entwicklung eines Kindes auswirkt. Die Erfahrung, etwas zu erreichen, indem man sich intensiv damit beschäftigt – Fortschritte dadurch zu erzielen, dass man sich um etwas bemüht, macht man beim Erlernen eines Instrumentes immer wieder. Man muss mit außergewöhnlichen Erfolgen, sowie mit Rückschlägen oder zeitweiser Stagnation zurechtkommen.

Mit anderen gemeinsam zu musizieren macht Spaß! Man erlebt Anerkennung, Rücksichtnahme, Begeisterung füreinander und Disziplin. Ich verdanke der Musik sehr viel: ich habe tolle Leute durch sie kennengelernt, Spannendes erlebt und durch die Reisen mit Orchestern und Bands viel von der Welt gesehen! Aus meiner Sicht kann ich nur sagen: die Mühe ein Musikinstrument zu erlernen lohnt sich sehr!

Eltern fragen mich immer wieder, was sie tun können, um ihre Kinder an die Musik heranzuführen. Ich glaube, die Kinder müssen nur spüren, dass den Eltern etwas an der Musik liegt. Wenn sie merken, dass das Musizieren (Singen, Tanzen,…) den Eltern etwas bedeutet, muss etwas Gutes daran sein. Werben Erwachsene bei Kindern dagegen für ein Instrument wie ein Vertreter für einen neuen Staubsauger, denken diese schnell dass etwas faul ist (zu Recht…).

Hat sich ein Kind entschieden ein Instrument zu erlernen und die Eltern von der Ernsthaftigkeit des Wunsches überzeugt, sollten diese es ihm ermöglichen: für ein Instrument und Unterricht sorgen und ihm ggf. helfen auftretende Motivationslöcher zu überwinden.

Eine Übe-Routine könnte im Idealfall so aussehen, dass immer zu einer festen Zeit des Tages geübt wird: zum Beispiel nach der Schule oder vor dem Abendbrot. Dann gehört es bald zum Tagesablauf wie das Zähneputzen.

Hier noch ein paar Tipps zu den Instrumenten:

TROMPETE

Die Trompete ist ein Instrument, auf dem man täglich üben muss, um Fortschritte zu erzielen. Ein gutes Einstiegsalter ist acht, besser zehn Jahre. Instrumente kosten ab ca.250 €, bessere Schülerinstrumente ab ca.400 €. Für den Anfang kann man bei mir auch für 15 € pro Monat ein Instrument mieten. Trompete spielen macht am meisten Spaß in einem Orchester oder einer Band. Sobald man das nötige Niveau erreicht hat, sollte man damit beginnen.

KEYBOARD

Ein Tasteninstrument zu erlernen ist eine gute Sache, auch als Zweit-Instrument! Ein Keyboard ist jedoch kein Klavier-Ersatz! Man sollte schon Spaß an der Elektronik, den Sounds und dem Rhythmus haben! Schon nach kurzer Zeit lassen sich mit Keyboards recht ordentliche, komplett klingende Ergebnisse erzielen. Keyboard kann man gut schon ab sechs Jahren erlernen, nach oben gibt es keine Altersbeschränkung! Gute Keyboards gibt es schon für unter 200 €. Zusammen mit einem Computer, der richtigen Software und dem nötigen Know-How kann man später zuhause ein kleines MIDI-Studio einrichten.

AKKORDEON

Akkordeon ist ein klasse Instrument! Neben dem Erlernen der Piano-Tastatur bekommt man ganz automatisch eine Menge über Harmonielehre mit – ohne es zu merken. Man klingt alleine mit seinem Akkordeon komplett und braucht nicht einmal Strom! Akkordeons gibt es in verschiedenen Größen, auch für noch sehr kleine Leute. Man kann sie kaufen oder anfangs auch mieten. Zum Transport braucht man evtl. einen kleinen Koffer-Roller und/oder eine nette Mutti oder Vati mit Auto.

KLAVIER

Ich gebe definitiv keinen klassischen Klavierunterricht, dazu fehlt mir die Kompetenz an dem Instrument. Einige Schüler erlernen bei mir allerdings „schulpraktisches Musizieren“ am Klavier und Keyboard, zusätzlich zu ihrem „normalen“ Unterricht. Das Umsetzen von Akkordsymbolen, das Spielen und Begleiten von Liedern nach sog. Leadsheets, sowie der theoretische Background dazu wird dort nämlich meist nicht vermittelt. Dazu gehört - auf Wunsch - auch das Beschäftigen mit Improvisation.

BANDCOACHING / ARRANGIEREN

Von den Grundbegriffen gemeinsamen Musizierens bis hin zu technischen und stilistischen Feinheiten biete ich mein Know-How für verschiedene Bands – meist in Form von Workshops - an.

 

Mein Instrumentalunterricht findet zur Zeit überwiegend nachmittags am Montag, Dienstag und Mittwoch in der Grundschule Alsterredder, sowie Donnerstags in der EUROPA-Universität Flensburg statt.                                                                                  

Einzelstunden, Coachings oder Workshops können unabhängig davon vereinbart werden.